Messdienertag

Einmal im Jahr, kurz bevor die Weihnachtszeit beginnt, veranstalten wir unseren alljährlichen Messdienertag.

An diesem Tag werden in einem großen und feierlichen Gottesdienst die neuen Messdiener/innen in der St. Clemens Kirche zu richtigen Messdienern geweiht und die schon etwas älteren Messdiener für ihren fünfjährigen, zehnjährigen oder sogar fünfzehnjährigen Dienst am Altar geehrt. Nach der Messe gibt es ein leckeres Essen im Pfarrheim, es werden tolle Spiele gespielt und Workshops angeboten.

Bevor der Nikolaus auftaucht, werden die drei Messdiener, die während des Jahres am häufigsten gedient haben, mit tollen Preisen für ihr Engagement am Altar belohnt. Dann ist es endlich so weit: wenn der Gesang des Nikolausliedes laut genug gesungen ist, erscheint der Nikolaus zusammen mit seinem treuen Begleiter Knecht Ruprecht. Er hat alle Messdiener während des Jahres bei der Gruppenstunde beobachtet und weiß ganz genau, wer welchen Unfug gemacht hat. Doch nicht nur die Kinder, auch die Leiter beobachtet der Nikolaus ganz genau!

Am Ende des Tages treten alle neuen und alten Messdiener mit einem Lächeln auf dem Gesicht und einer Überraschungstüte in der Hand den Heimweg an.